Ehe für Alle Brautpaar Kuss

Historisch: Nach 7 Jahren sagt das Parlament Ja zur Ehe für Alle

Medienmitteilung

Ehe für Alle Brautpaar Kuss

Medienmitteilung

Das Warten hat endlich ein Ende: Heute fand im Parlament die Schlussabstimmung zur Ehe für Alle statt. National- und Ständerat sagen Ja zur Öffnung der Ehe inklusive Samenspende auf dem Gesetzesweg. Damit anerkennt das Parlament die Realität. Denn die Schweiz ist längst bereit. Seit mehr als fünf Jahren engagiert sich Operation Libero für die die bedingungslose Öffnung der Ehe und die Gewährung aller damit verbundenen Rechte. Das Referendum ist bereits angekündigt. Operation Libero wird sich in einer allfälligen Volksabstimmung für die Ehe für Alle stark machen.

Der heutige Tag markiert einen Meilenstein für die Ehe für Alle. Die parlamentarische Initiative wurde vor 7 Jahren eingereicht. Operation Libero setzt sich seit ihrer Gründung dafür ein, dass alle Menschen, egal welcher sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität, in der Schweiz heiraten dürfen. In einer fortlaufenden Petition wurden mehr als 40’000 Unterschriften für die Ehe für Alle gesammelt, verschiedene Initiativen bekämpft und zahlreiche Aktionen durchgeführt, um dem Anliegen zum Durchbruch zu verhelfen.

Eine Chronologie:

  • 2015 startete Operation Libero den «Summer of Love»: Heidi Happy schrieb dafür eigens den Song «Marry Me». Liebende aus der ganzen Schweiz und prominente Unterstützer*innen haben Clips eingeschickt und so das Musikvideo möglich gemacht.
  • 2016 konnten wir gleich drei Angriff abwehren: Im Februar resultierte ein NEIN an der Urne zur CVP-Initiative, welche die Ehe zwischen Mann und Frau in der Verfassung festschreiben wollte. Im Herbst scheiterte das Referendum gegen die Stiefkindadoption an der Unterschriftensammlung und in Zürich wurde die Eheverbot-Initiative der EDU deutlich bachab geschickt.
  • 2018 warteten bei einer Aktion im Freibad Marzili Brautpaare in ihren Hochzeitskleidern bei über 30 Grad mitten unter Badegästen. Warten um nicht länger warten zu müssen. Auch Anfang 2019 wartete die Schweiz weiter: Gleichgeschlechtliche Paare in voller Hochzeits-Montur waren im Skigebiet Schwarzsee unterwegs und luden zu ihrer Hochzeit ein: “Datum unbekannt”. Im Sommer 2019 machten dann Tamy Glauser und Dominique Rinderknecht auf das Anliegen aufmerksam, indem sie 24 Stunden im Schaufenster eines Möbelgeschäfts verbrachten und zeigten: Wir sind ein normales Paar wie alle anderen auch. 
  • 2020 spendete Operation Libero Samen für die Samenspende um den Frühling in die Politik zu bringen: Mit dem Verschenken eines Wildblumen-Mix zum Aussäen und Liebe Ernten engagierten wir uns wiederum für die Ehe für Alle mit ALLEN Rechten und Pflichten.

Ende 2020 hat das Warten nun endlich ein Ende: Das Parlament sagt Ja zur zur Ehe für Alle. Doch das Referendum ist bereits angekündigt. Operation Libero wird sich in einer allfälligen Referendumsabstimmung für die Ehe für Alle stark machen. «Die Ehe für Alle ist kein Sonderrecht für eine Minderheit – gleiche Rechte für alle sollten in einer liberalen Gesellschaft selbstverständlich und im Interesse aller sein», sagt Jessica Zuber, Co-Kampagnenleiterin. Klar ist: «Operation Libero bleibt dran und wird sich weiterhin für die Gleichbehandlung aller einvernehmlichen Beziehungsformen einsetzen.»

Jessica Zuber
Co-Kampagnenleiterin Ehe für Alle

Ruedi Schneider
Co-Kampagnenleiter Ehe für Alle

Ehe für Alle Sessellift